Der 26. April 2017 war kein gewöhnlicher Mittwoch. Es war Girls’Day. Jener jährliche stattfindende Tag, der ganz speziell Mädchen an technische oder auch naturwissenschaftliche Berufe heranführen soll.

Zu Gast bei uns war Celine Noe. Celine konnte einen ganzen Tag lang unseren Einkaufsleiter begleiten und dabei einen Blick auf unsere doch sehr „männerdominierte“ Branche werfen. Dabei war für sie der Einblick in den Praxisalltag, wie z.B. die Bestellung von Montagematerial für Baustellen ebenso interessant wie die vielen anderen Ausbildungsberufe, die bei Ludwig Hammer angeboten wurden.

Am Girls’Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik.

Der Girls’Day – Mädchenzukunftstag ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben etwa 1,8 Millionen Mädchen teilgenommen.

Celine hat es auf jeden Fall Spaß gemacht bei uns. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Girls’Day am 26. April 2018!